Freitag, 24. Mai 2013

Nachtrag Verkäufe, Dividenden etc. pp.

Warum kann ich mich nicht stärker am Riemen reißen und mich wieder dazu bewegen niederzuschreiben was so mit meinem Lebens-Projekt passiert?

Die Antwort ist einfach: Ich bin die faulste Sau auf dem Planeten und es dauert teilweise wirklich Jahre bis ich etwas durchziehe - siehe mein letzter Eintrag von ...ähem... äh ja, es war Anfang des Jahres. 

Das ist eine echt sehr ärgerliche Eigenart und ich muß mal schauen, wie ich es schaffe da besser und zielorientierter zu werden (nicht nur was das bloggen angeht). Nachdem ich mich ja durchringen konnte wieder aktiv zu sporten (siehe letzter Eintrag) wäre ist als nächstes mal der Wechsel der Hausbank dran. Die Deutsche Bank geht mir nämlich schon lange gehörig auf den Sack. Denke ich mir auch schon seit drei, vier Jahren, dass man da mal wechseln könnte. Nur wohin? Klar, muss man sich mit beschäftigen. Also MACHEN!

Kurzes Update: Bislang habe ich dieses Jahr 1.319,09 Euro aus Dividenden erhalten. Es stehen noch einige wenige aus (Telekom) und das ist schön aber es wird aufgrund diverser Kürzungen nicht mehr so viel wie letztes Jahr und die ETF´s in meinem Depot schütten alle nicht so sehr viel aus (und das ist natürlich weniger schön).

Besonders gefreut hat mich der Verkauf des folgenden Zertifikats mit etwa 20% Gewinn. 
21.05.2013 WERTPAPIER-VERKAUF 70 ZT05/O.END ISE N30 zu 3.208,08 EUR
Endlich raus der Driss!

Der nächste der folgt ist dann der Top Dividende von der DWS, der mir von meiner ach so tollen Hausbank wärmstens ans Herz gelegt wurde. Die Beträge des ABN5TL als auch des Top Dividende werden auf meine ETF´s verteilt.

Ein bisschen meht Motivation das ein oder andere aktiver anzupacken habe ich nun auch wieder bekommen. :)




Kommentare:

  1. Warum verkauft du deine Fondsanteile DWS Top Dividende? Ich wollte mir welche kaufen. :-D

    AntwortenLöschen
  2. Hi Anonym,

    vor geraumer Zeit habe ich angefangen mein Depot umzustricken und nur noch ETF´s nachzukaufen. Die alten Positionen wollte ich dann nach und nach abstoßen und durch die ETF´s ersetzen - allerdings nur wenn Sie gut im Plus sind. Obwohl das (nicht nur) streng genommen ja auch absoluter Schwachsinn ist, der seinen Grund nur im psychologischen hat, denn ich kann ja nicht riechen was besser performen wird.

    Nun ja, das war der erste Grund. Der zweite Grund ist, dass mir die Deutsche Bank neben Ihrem Top Divi noch zwei andere Produkte der DWS Tochter aufgeschwatzt hatte als ich noch Student war, die ich allesamt auf dem absoluten Peak gekauft habe. Ein Schelm wer böses dabei denkt. Das waren der DWS Top Welt, den ich immer noch habe, und der DWS Technologiefonds, den ich mit 80 oder 90% Minus entnervt verkauft habe.

    Der dritte Grund sind die Gebühren, die abgerufen werden und die ich nicht bereit bin zu zahlen.

    Der DWS Top Dividende ist nun nahe an seinem alten Peak dran und wenn ich den Einstandspreis erreicht habe, dann geht er raus. Freu´ mich wirklich schon drauf. Fairerweise muss man sagen, dass der Top Divi ganz gut durch die Krise gekommen ist, da man wohl recht früh Banken im Portfolio zum großen Teil rausgeschmissen hat.

    Warum willst Du Dir den ins Depot legen?

    AntwortenLöschen
  3. Ich sehe es so, dass Unternehmen mit einer guten Dividenenpolitik nachhaltig wirtschaften können. Da es mir selber zu mühselig ist, einzelne Aktien auszuwählen, dachte ich an diesen Fonds. Wobei ich nicht eine Einmalbetrag einzahle, sondern monatlich über einen Fondsvermittler nachkaufe. Anlagedauer 30 Jahre bei monatlichen 200 €. Grüße Ghostreader ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Ich wünsch Dir viel Spaß und auch Glück damit. Ich finde, dass allein 5% Ausgabeaufschlag und die jährliche Verwaltungsgebühr von knapp 1,5% heftiger Tobak sind, der erstmal wieder reingeholt werden muss. Auf Deine 30 Jahre Haltedauer ist das eine große Menge Moos.

    AntwortenLöschen