Freitag, 29. Juli 2011

C wie Zukunft...

... ist der neue Slogan der CDU im Meck-Pomm Wahlkampf. Dieses Wahlkampfleitmotto wird, man wundert sich, nun heftig auseinandergenommen und man darf sich fragen, ob das Parteibüro da einen guten Job gemacht hat. 

Ich habe auch einen neuen Slogan: "C wie Zauberei". Zauberei (Obama als der Zaubermeister und Boehner in der Rolle des Zauberlehrlings) wäre nämlich gerade nötig, dass meine Depotperformance so richtig steil gehen würde. Beim Setzer und bei Arkad habe ich gesehen, dass Sie momentan auch nicht ganz zufrieden sind. An der Stelle möchte ich aber auch mal äußern, dass ich das Glas halbvoll sehe, denn ich kaufe meinen nächsten ETF lieber zu einem niedrigeren Kurs als dem all time high.

Die all time highs erwarte ich dann in sechs, sieben Jahren. Das wäre wirklich magisch! :)

C wie Ciao,
C

Kommentare:

  1. Frage: ist der Cost Average Effekt jetzt gut oder schlecht?
    und antworte jetzt nicht vorschnell, sondern denk in Ruhe drüber nach :)

    AntwortenLöschen
  2. ich würde sagen "er ist" einfach nur. wenn ich in zeitlichen abständen mein geld in immer in die gleichen produkte anlege, wie ich es mir ja vorgenommen habe, komme ich um den effekt (egal wie man ihn nennt) ohnehin nicht rum. der bankberater würde sagen "der cost average effekt" ist eine feine sache und ein schlaumeier wird erzählen, dass der durchschnittskosten-effekt bei langfristigen sparplänen langsam schwindet, da der anteil der neukäufe im vergleich zu den bereits getätigten investitionen immer geringer wird. wie auch immer...
    ...was ich mit dem obigen post sagen wollte, ist das alles gut wird, weil mein weihrauch-chart all time highs in 6 bis 7 jahren vorhersagt. :)

    AntwortenLöschen